Schon wieder Brand im ehemaligen Autohaus

Geschrieben von FF-Innenstadt am in Einsätze

Foto: HL-Live.deAm Dienstag gegen 12 Uhr stand eine schwarze Rauchsäule über dem ehemaligen Autohaus an der Fackenburger Allee. Die Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Fackenburger Allee musste kurzzeitig gesperrt werden.

Brände sind in dem Gebäude nicht ungewöhnlich. Oft übernachten Obdachlose dort und wärmen sich an einem Feuer. Deshalb kommt es dort nachts häufig zu Einsätzen.

Erstmals kam es in den Sommermonaten am Tag zu einem Brand. Die Einsatzkräfte hatten Probleme, den eigentlichen Brandort in dem dichten Raum zu finden. Zwei Angriffstrupps gingen zur Erkundung in das Gebäude vor. Ihr Einsatz wurde durch die starke Rauch- und Hitzeentwicklung innerhalb des Gebäudes erschwert, so dass der eigentliche Brandherd erst nach einer knappen halben Stunde unter Einsatz einer Wärmebildkamera lokalisiert werden konnte. Es handelte sich um ein ehemaliges Büro. Nach gut einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Gegen 13.20 Uhr war das Feuer aus. Der Brandort wurde beschlagnahmt und Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen ihre Ermittlungen auf. Erste Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Der Inhaber des Gebäudes und die Stadt streiten sich seit Jahren über einen Neubau. Die Stadt hat bisher die Pläne abgelehnt, da die Sichtachse auf die Altstadt beeinträchtigt werden würde.

Tags:,