Ausbildung im Stadtfeuerwehrverband

Die Ausbildungsinhalte sind in der Feuerwehrdienstvorschrift 2 (FwDV 2) bundeseinheitlich festgeschrieben. Während die Truppausbildung im Stadtfeuerwehrverband durchgeführt wird, werden Weiterbildung und Spezialausbildungen an der Landesfeuerwehrschule durchgeführt. Die Ausbildung im Stadtfeuerwehrverband wird von den verschiedensten Ausbildern aus dem Stadtfeuerwehrverband geleitet. So stellt auch die FF-Innenstadt ca 5 Ausbilder für die unterschiedlichsten Ausbildungsbereiche.

Die vierteilige Truppausbildung, die von jedem Feuerwehrmitglied zu durchlaufen ist, besteht aus dem Grundausbildungslehrgang, Truppmannausbildung Teil 1 und Teil 2 sowie dem abschließenden Truppführerlehrgang.

Die technische Ausbildung beinhaltet zusätzliche allgemeine Ausbildungen wie z.B. die Ausbildung zum Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinisten oder Sonderausbildungen wie das Verhalten bei Gefahrguteinsätzen.Für jeden Lehrgang existieren Mindestvoraussetzungen, so kann der Lehrgang Truppführer nur nach erfolgreichem Absolvieren des Lehrgangs Truppmann besucht werden, ein Lehrgang Atemschutz nur, wenn man bereits den Lehrgang Sprechfunk bestanden hat.