BE/BA – Brandschutzerziehung und Aufklärung

Kinder muss erst der Umgang mit Feuer und das Verhalten im Brandfall beigebracht werden, auch das Absetzten des Notruf muss beigebracht werden. Denn wenn man ihnen das nicht beibringt, dann können sie die Gefahr die vom Feuer ausgeht, nicht einschätzen. In Deutschland wird laut Kriminalstatistik jede vierte fahrlässige Brandstiftung durch Kinder verursacht, dies ist aber nicht alles, dazu kommt das menschliche Leid und Sachschaden der verursacht wird. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, den Kindern im richtigen Alter den Umgang mit Feuer beizubringen und die davon ausgehende Gefahr zu erklären.

So sollte drauf geachtet werden, dass Kinder…

  • … nicht ohne Aufsicht mit Streichhölzer, Kerzen und Feuerzeugen spielen oder diese ausprobieren.
  • … keine Reinigungsmittel oder sonstige leicht entflammbare Gegenstände in die Hände bekommen.
  • … sich nie ohne Aufsicht in Räumen aufhalten, in denen sich ein in Betrieb befindlicher Kamin oder Herd befindet.

Hierbei kann die Schule und der Kindergarten in Absprache mit den Erziehungsberechtigten auch die Erziehung übernehmen. An dieser Stelle kommen auch wir ins Spiel, denn wir können bei dieser Brandschutzerziehung praktisch zur Seite stehen. Entweder durch Führungen durch das Gerätehaus, Besichtigung der Fahrzeuge, das richtige Absetzten eines Notrufs aber auch Verhalten im Brandfall. Mitunter können wir auch kleine Unterrichtseinheiten zu diesem Thema beitragen. Bei Fragen können sie uns einfach anschreiben, ihre Anfrage wird auf jeden Fall beantwortet.