TEL – Technische Einsatzleitung

Die TEL wird eingesetzt bei räumlich großen Einsatzstellen, aufgrund des Umfanges eines Einsatzes oder der Art der Einsatztätigkeit, wenn dies die Aufteilung der Einsatzstelle in Einsatzabschnitte erfordert. Innerhalb eines Einsatzabschnittes können eine oder mehrere taktische Einheiten unterschiedlicher Stärke eingesetzt werden; sie unterstehen einem Einsatzabschnittsleiter.Eine Einsatzstelle oder ein Schadensgebiet kann in der Regel in bis zu 5 Einsatzabschnitte untergliedert werden. Bei größeren Gefahrenlagen oder Schadensereignissen kann darüber hinaus eine weitere Führungskomponente notwendig werden. Die operativ-taktischen Maßnahmen der TEL dienen zur Koordination der technisch-taktischen Maßnahmen. Sie beziehen sich vor allem auf die Bildung des Einsatzschwerpunktes, die Ordnung des Raumes (Abschnittsbildung), die Ordnung der Kräfte (Bereitstellen von Einsatzkräften und Reserven im Einsatzraum), die Ordnung der Zeit (Reihenfolge von Maßnahmen, Ablösen von Einsatzkräften durch Reserven) und die Ordnung der Information (Aufbau und Betrieb einer Kommunikationsstruktur). Die örtlichen technisch-taktischen Maßnahmen der TEL werden durch die übergeordnete Führungsebene (Einsatzführungsstab der Feuerwehr Lübeck) durch operativ-taktische Maßnahmen ergänzt. Die technisch-taktischen Maßnahmen dienen dazu, das im Einsatzauftrag befohlene Einsatzziel durch den Einsatz der richtigen Kräfte, mit den richtigen Mitteln, am richtigen Ort und zur richtigen Zeit zu erreichen und den Einsatzerfolg sicherzustellen. Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft der TEL übernimmt sie die Einsatzleitung an der Einsatzstelle. Die Gliederung der TEL erfolgt in Anlehnung der Führungsorganisation für die Kreise und kreisfreien Städte zur Bewältigung von Großschadenslagen und Katastrophen in Schleswig-Holstein: Personalfunktionen Für die TEL werden folgende Funktionen standardisiert besetzt:
  • EL und S3 in Personalunion
  • Fachberater Brandschutz
  • Stabsfunktion S2
  • Lagekartenführer
  • Sprechfunker 1/11/3 (4m-Band)
  • Sprechfunker Einsatzstellenfunk TEL-Container (2m-Band)
  • Einsatzabschnittsleiter (EAL) 1
  • Einsatzabschnittsleiter (EAL) 2
  • Einsatzabschnittsleiter (EAL) 3
  • Sichter
Die Besetzung der TEL-Funktionen legt der LD fest. Ist der LD bereits mit ausgerückt, übernimmt der Schichtführer der Leitstelle bis zum Eintreffen des nächsten LD diese Aufgabe. Qualifikation: Die Qualifikation der verschiedenen Funktionen, in der TEL, sind auf die Aufgabengebiete unterschiedlich angepasst und müssen vom Abteilungsleiter 2 der BF bzw. vom Stadtfeuerwehrverband freigeben werden. Die Ausbildung erfolgt nach der FwDV 100 an der Landesfeuerwehrschule oder der AKNZ. Eine Teilnahme an regelmäßigen TEL-/ Einsatzführungsstab-Übungen soll erfolgen.